Warum braucht es im Kreis Segeberg die WI-SE?

Die WI-SE bildete sich im November 2017 aus Kreistagsabgeordneten und Mitgliedern der Piratenpartei, den Grünen und der CDU.

Unser Ansatz

Neue Wege und Ziele in der Kreispolitik Segebergs beschreiten. Die Verkrustungen der alten Parteien abschütteln, ungebunden und ohne Dogmen mitbestimmte Politik im Kreis anbieten. Der moderne Bürger will keinem Personenkult nachhängen und Menschen in Ämter wählen, die nur sich selbst verpflichtet fühlen.

Die WI-SE bündelt Sachverstand aus unterschiedlichen Berufen, Lebensalter und Geschlecht und focussiert auf: Die besten Lösungen. Die neue Fraktion ist mit 4 Abgeordneten schon jetzt eine neue Stärke im Kreis. Wir werden die Verwaltung und den Kreistag mit kritischen Fragen begleiten. Immer im Interesse der Bürger des Kreises Segeberg.

Der Zukunft zugewandt

Sogenannte Megatrends geben zunehmend Lebensrichtungen und Perspektiven vor. Alles ist im Wandel und im Zeitalter der Digitalisierung geschieht alles noch wesentlich schneller.

„Die Zukunft“, um die es bei Megatrends geht, unterwirft sich keinem definierten Algorithmus. Man kann Wahrscheinlichkeiten und Plausibilitäten darstellen, aber das sagt nichts über den Zustand im Jahr 2050 aus. Das Leben ist organisierte Unberechenbarkeit und die Zukunft ein offener Prozess. Megatrends haben daher kein Ziel. Sie fungieren als „Drifts“ in komplexen Gesellschaften und arbeitsteiligen Ökonomien. Sie geben eine Richtung vor, aber kein Ergebnis.

Wie definiert man Megatrends, was sind die Kriterien:

  • Dauer: Der Trend muss eine Halbwertszeit von mindestens 50 Jahren haben.
  • Ubiquität: Er muss in allen Lebensbereichen eine Rolle spielen und Auswirkungen zeigen.
  • Globalität: Megatrends sind globale Phänomene, aber nicht überall gleich stark ausgeprägt.
  • Komplexität: Megatrends sind mehrschichtig und mehrdimensional. Sie repräsentieren einen evolutionären Druck, der unsere Gesellschaft, Wirtschaft, unsere ganze Kultur durchdringt.

Es gab einige Vorschläge innerhalb des Kreistages, die sich mit der „Zukunft“ des Kreises und seiner Bürger beschäftigt haben. Allerdings – so glauben wir – zu kurz beschäftigt, zu kurz gedacht, ohne Visionen.

Nur wenn man sich mit diesen Themen beschäftigt, kann man eine Abwägung treffen, ob ein Trend sinnvoll und notwendig für die weitere positive Entwicklung des Kreises Segeberg ist. Die dazu notwendige Beschäftigung damit und letztendliche Entscheidungen für strukturelle, soziale und Bildungsthemen werden wir im Kreistag von den Abgeordneten der anderen Fraktionen einfordern.

Konkret heißt das für uns:

  • Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen zur Erhaltung einer lebenswerten Umwelt mit fortschrittlicher Gesundheits- und Altersversorgung
  • Schaffung und Erhaltung von bezahlbarem, akzeptablen Wohnraum
  • Erhalt und Ausbau des Bildungssystems, durchgängig und aufeinander aufbauend von der Krippe, über den Kindergarten bis zur Schule und einer Fachhochschule
  • Berufliche Bildungs- und Ausbildungschancen verbessern und schaffen
  • Erhalt und Schaffung eines beschäftigungsfreundlichen Klimas
  • Förderung und Unterstützung nachhaltig planender Wirtschaftsunternehmen
  • Bau und Erhalt von der Zukunft zugewandten Verkehrswegen als gesellschaftliche Gemeinschaftsaufgabe – neue Mobilität

Wir laden Sie als Bürger ein sich an diesem Prozess zu beteiligen.

Schreiben Sie uns!

Was können wir für Sie tun?

Nicht lesbar? Hier klicken zum aktualisieren. captcha txt

Geben Sie ein Suchwort ein und drücken Sie dann ENTER