Infobrief der WI-SE – Ihrer Wählergemeinschaft im Kreis Segeberg

 in der Kategorie Aktuell, März

Liebe Freunde und Förderer der WI-SE,
Liebe Mitglieder,

die Pandemie-Umstände des letzten Jahres, die leider immer noch andauern, haben in unserer Gesellschaft, im Vereinsleben und natürlich auch im politischen Miteinander deutliche Spuren hinterlassen. Was 2019 noch völlig normal war, hat sich ab März 2020 komplett verändert. Erst wurden Ausschuss- und Kreistagssitzungen verschoben oder fielen ganz aus, zwischenzeitlich finden sie nur noch ausnahmsweise in Präsens der Abgeordneten statt, der Regelfall ist inzwischen die digitale Sitzungsform. Dies ist beschwerlich und technisch immer wieder eine Herausforderung, hat uns als Mitglieder der WI-SE aber nicht daran gehindert, weiter voller Engagement tätig zu sein.

Doch was hat uns im letzten Jahr beschäftigt, was waren unsere Themen?
Dies wollen wir Ihnen allen gerne mitteilen:

– Sehr bewegt hat uns das Leid der Flüchtlingskinder auf den griechischen Inseln. Infolge dessen haben wir einen Antrag zur Aufnahme von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingskindern aus Griechenland gestellt.

– Extrem geärgert hat uns die Rücksichtslosigkeit einiger Menschen, die wie selbstverständlich ihren Müll in unserer schönen Natur entsorgen.
Das Thema Vermüllung im Kreisgebiet hat uns lange beschäftigt, wir haben uns ausführlich informiert und nachgefragt, wie Nachbarkreise mit diesem Thema umgehen. Mehrere Möglichkeiten hier aktiv zu werden, wie beispielsweise mit einer „Müll-Melde-App“, werden derzeit noch auf effektive Umsetzbarkeit geprüft.

– Auch die medizinische Versorgung auf dem Lande durch einen sogenannten „Medibus als rollende Arztpraxis“ war ein Thema, für das wir uns eingesetzt haben. Gerade jetzt in Zeiten der Pandemie wird einem bewusst, wie wichtig eine Umsetzung dieses Vorschlages ist.

– Den Neubau der Kreisverwaltung (Kostenvolumen 50 Millionen!) werden wir weiter sehr kritisch begleiten. Und auch die Wahl des Landrats hat uns natürlich in Atem gehalten.

Gekümmert haben wir uns weiterhin um die Themen.
– Heimaufsicht und häusliche Pflege
– Schülerbeförderung
– Absenkung der Kreisumlage
– Schutz des Wassers und der Natur
– klare Abgrenzung gegen nationalistisch-populistische Haltungen

Die Wählerinitiative Segeberg WI-SE ist zwar(derzeit) eine kleine Fraktion mit drei Kreistagsabgeordneten, gleichwohl sind wir aber außerordentlich aktiv, selbstbewusst, kritisch und sachorientiert. So hat die WI-SE bis zur Halbzeit der Legislaturperiode im Herbst 2020 die meisten Anfragen an den Landrat gestellt und auch die meisten Anträge in den Kreistag eingebracht. Ein beredtes Zeugnis für unser Engagement!

Dieses politische Engagement hat die Kreisverwaltung ebenso wie den Kreistag immer wieder aufgerüttelt und auf besondere Probleme hingewiesen. Ganz offenbar ist dieses außerordentliche „Sich-Kümmern“ auch von den Bürgerinnen und Bürgern wahrgenommen und honoriert worden. Der Fraktionsvorsitzende der WI-SE, Toni Köppen, kandidierte nämlich für das Amt des Bürgermeisters in der Stadt Bad Segeberg und ist in der Stichwahl im November 2020 souverän zum neuen Bürgermeister gewählt worden.
Wir empfinden dies als Wertschätzung und als einen enormen Vertrauensbeweis für Toni Köppen und die Arbeit der WI-SE insgesamt.

Auch intern hat sich bei der WI-SE einiges ereignet:
Im Frühjahr 2020 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Vorsitzender ist jetzt Ralf Pütz, IT Fachmann aus Oering, sein Stellvertreter ist der Jurist Dr. Axel Holtz aus Henstedt Ulzburg.
Der neue Vorstand sieht seine Hauptaufgabe darin, bis zur nächsten Kreistagswahl 2023 die WI-SE im Kreis Segeberg noch bekannter zu machen und die Zusammenarbeit mit den kommunalen Wählervereinigungen zu intensivieren. Verschiedene Wähler-Gruppierungen auf kommunaler Ebene wurden bereits besucht und haben Interesse an einer Zusammenarbeit und/ oder einem Beitritt bekundet oder sind der WI-SE sogar schon beigetreten. Durch die Corona- Pandemie ist derzeit ein weiteres Werben aber leider nur digital möglich.
Wir wollen uns mit allen Mitgliedern der WI-SE weiterhin für transparente und bürgerfreundliche Kreispolitik einsetzen und mit frischen, zukunftsorientierten Ideen die Probleme auf Kreisebene auch in der 2. Hälfte der Legislaturperiode (und mit Ihrer Unterstützung auch darüber hinaus) anpacken.

Bleiben Sie uns gewogen und unterstützen Sie uns bitte weiterhin.

Ihre Wählerinitiative WI-SE

Neueste Beiträge
Schreiben Sie uns!

Was können wir für Sie tun?

Nicht lesbar? Hier klicken zum aktualisieren. captcha txt

Geben Sie ein Suchwort ein und drücken Sie dann ENTER

Toni Köppen ist Bürgermeister!