Arbeiter der Fleischindustrie mit COVID-19 infiziert

 in der Kategorie Aktuell, Mai, Pressemitteilungen

Covid-19 Fälle in der Fleischindustrie

Derzeit sind rund 50 Arbeiter der Fleischindustrie mit COVID- 19 infiziert. Teilweise waren diese auch in Bad Bramstedt beim Schlachtbetrieb Vion eingesetzt. Wie viele es sind, wird derzeit noch ermittelt. Mehr als 100 Kontaktpersonen befinden sich in angeordneter Quarantäne. Zwei in diesem Zusammenhang ermittelte Infizierte leben im Kreis Segeberg, die übrigen in Wohnungen und Gemeinschaftsunterkünften im Kreis Steinburg. Die Gemeinschaftsunterkünfte dürfen von niemandem mehr verlassen oder betreten werden.
Pressemitteilung des Kreises Covid-19 Fälle in der Fleischindustrie Download

Besuche in Pflegeheimen

Der Kreis Segeberg hat am heutigen Sonntag, 3. Mai, eine neue „Allgemeinverfügung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2“ erlassen. Grundlage dafür ist ein Erlass des Landesministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren, der die Kreise dazu verpflichtet.
Pressemitteilung des Kreises zu Besuchen in Pflegeheimen Download

Neuinfektionen im Kreis Segeberg

Kreisweit gibt es eine COVID-19-Neuinfektion. Dabei handelt es sich um eine Kontaktperson zu einem bekannten positiven Fall. Die Gesamtzahl aller bisher Infizierten steigt damit auf 226. Wieder genesen sind im Kreis Segeberg insgesamt 201 Menschen. Derzeit befinden sich 157 Personen in Quarantäne, 820 sind bereits wieder aus dieser entlassen.
Es gibt drei Todesfälle.
Pressemitteilung des Kreises Neuinfektionen im Kreis Segeberg Download

Foto von CDC auf Unsplash

Ähnliche Beiträge
Schreiben Sie uns!

Was können wir für Sie tun?

Nicht lesbar? Hier klicken zum aktualisieren. captcha txt

Geben Sie ein Suchwort ein und drücken Sie dann ENTER

Corona im Kreis SegebergCorona im Kreis Segeberg